Häufig gestellte Fragen

Sie können ihre Software auf einem Arbeitsplatz-PC und einem mobilen PC (zB. Notebook) installieren.
Erst nach der Registrierung Ihrer Software haben sie Zugriff auf die kostenlosen Updates.

Mit der Registrierung der Software wird ihre Software der bei der Registrierung angegebenen E-Mail-Adresse zugeordnet. Falls Sie Ihre Seriennummer verlieren können sie die registrierte Seriennummer im Kundenmenü oder bei unserem Support Team ermitteln.
Fahrer und Fahrzeuge können nicht aus der Terminübersicht entfernt werden, da Sie die Daten entsprechend der gesetzlichen Regelungen aufbewahren und überwachen müssen. Wenn ein Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen ausscheidet und Sie diese Daten nicht mehr automatisch überwachen möchten, können Sie die zu dem Fahrer oder Fahrzeug gehörenden Daten aus dem Archiv in ein anderes Verzeichnis oder Speichermedium verschieben. Diese Daten werden dann nicht mehr in der Terminübersicht berücksichtigt. Um zum Speicherpfad Ihrer Dateien zu gelangen, klicken Sie in der Software auf "Dateiarchiv" und dort auf "Ordner öffnen". Um die Dateien zu verschieben/löschen, geben Sie im Dateiarchiv in der Suchfunktion oben links den Namen des Fahrers/Fahrzeuges ein, welches ausgeschieden ist. Nun können Sie mit einem Haken vor den jeweiligen Einträgen unten die entsprechende Aktion auswählen; z.B: "Speichern unter" oder "löschen".
Die Sozialverstöße werden ausschließlich anhand der Daten der Fahrerkarte ausgewertet. Der Grund dafür ist, dass nur Ihre persönliche Fahrerkarte alle Aktivitäten lückenlos beinhaltet. Bei der Nutzung mehrerer Fahrzeuge verteilen sich Ihre persönlichen Aktivitäten auf die einzelnen Fahrzeuge.
Die Daten aus dem Archiv-Verzeichnis können ganz einfach wie alle anderen Daten auch auf ein externes Laufwerk oder eine CD/DVD kopiert werden. Im Falle eines Firmennetzwerkes mit Datensicherung, kann man den Archivpfad auch ins Netzwerk verlegen und die Daten auf diesem Wege sichern. Um zum Speicherpfad Ihrer Dateien zu gelangen, klicken Sie in der Software auf "Dateiarchiv" und dort auf "Ordner öffnen".
Der Downloadkey ist das Gerät zum Auslesen und Archivieren der Daten des Massenspeichers des digitalen Tachographen. Der Massenspeicher muss spätestens alle 90 Tage ausgelesen werden. Für den Download des Tachographen ist eine Unternehmerkarte erforderlich. Die Unternehmenskarte weist das Unternehmen aus und ermöglicht die Anzeige, das Herunterladen und den Ausdruck der Daten, die in dem Kontrollgerät gespeichert sind.
Die Proxy-Einstellungen finden Sie auch in Ihrem Browser in den Verbindungseinstellungen. Dort finden Sie eine Server-IP-Adresse und den zu verwendenden Port. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren System-Administrator vor Ort.
Soft- und Hardware zum Auslesen, Archivieren und Auswerten der Daten des Massenspeichers und der Fahrerkarte werden von der Förderung abgedeckt. Für weitere Informationen klicken Sie einfach auf folgenden Link:
http://www.globofleet.de/V2/QjJDfERFfERFfE9GRnxHRkVESVRPUklBTHwxNHwxNHwxNHw=/Deminimis_Foerderung.html
Diese Fehlermeldung erscheint, wenn die Software nicht mit dem Update-Server kommunizieren kann. Prüfen Sie, ob eine Internetverbindung besteht, oder gegebenenfalls ein Proxy-Server im Netzwerk verwendet wird. In diesem Falle müssen die Proxy-Server Einstellungen in der Software unter "Einstellungen - Proxy-Server" angepasst werden. Neben den Proxy-Einstellungen in der Software sollte auch der Port 12000 auf dem Server zur Kommunikation frei gegeben werden. (Domain: update.globofleet.com, Protokoll SOCK5 - socket connection)
loading